Kontakt
. .

Unsere Referenzen

Seit der Gründung unseres Unternehmens können  wir auf eine Vielzahl von Projekten zurückblicken. Einen Auszug können Sie an dieser Stelle gern einsehen. Wie auch in Ihrem Fall waren diese Projekte erst Planungen, die wir durch eine persönliche Beratung und sach- und fachgerechte Ausführung realisieren konnten.

Durch die Begeisterung und Motivation zu unserem Beruf garantieren wir Ihnen hochwertige Ergebnisse, die langfristig Ihren Zweck erfüllen.

Wärmepumpe mit Erdwärmenutzung und aktiver Kühlung

Wärmepumpe mit Erdwärmenutzung und aktiver Kühlung

Durch den Einsatz eines Stiebel-Eltron Wärmepumpe in Verbindung mit einer Klimatruhe kann das Gebäude sehr effizient gekühlt werden. Dieses System entspricht zwar nicht einer Klimaanlage, ermöglicht jedoch die Kühlung bei geringstem Energieeinsatz.

Das besondere an diesem System: Die variable Einsatzmöglichkeit. So kann zum Beispiel durch Nutzung der geringen Temperaturen der Erdsonden in der Übergangszeit passiv gekühlt werden. Sollte das nicht mehr ausreichen, kann über die Wärmepumpe aktiv gekühlt werden.

Photovoltaik ist auch in edlem Design möglich

Photovoltaik ist auch in edlem Design möglich

Bei dieser Photovoltaik-Anlage hat die Bauherrschaft besonderen Wert auf hochwertige Modultechnik und ansprechendes Design gelegt. Durch den Einsatz der SolarWorld-Module in der Ausführung mono black konnten die Ansprüche unserer Bauherren voll erfüllt werden. Durch die optimale Nutzung der Dachfläche konnte eine hohe Autarkie auch ohne Speichersystem erreicht werden.

Wärmepumpe mit Erdsonde und Kühlung über Fußbodenheizung

Wärmepumpe mit Erdsonde und Kühlung über Fußbodenheizung

In diesem Objekt standen wir vor der Herausforderung, ein bestehendes Heizungs-System mit Öl-Zentralheizung in dem Maße zu erneuern, dass mit der bestehenden Fußbodenheizung zusätzlich über die Erdwärmesonden gekühlt werden kann. Am schwierigsten war dabei eine Lösung zu finden, mit der die Heizungsregelung, die bisher ausschließlich manuell erfolgte, zu automatisieren. Vor allem mussten dazu die Raumthermostate so ausgewählt werden, dass von der eingesetzten Dimplex-Wärmepumpe die Umschaltung der Raumthermostate vom Heiz- auf den Kühlbetrieb selbsttätig erfolgt. Dazu mussten zuerst einmal die Heizungsverteiler mit elektrischen Stellantrieben nachgerüstet werden. Durch eine intelligente Leitungsführung konnte der Installationsaufwand auf ein Minimum reduziert werden.

Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gern!

Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gern!